Brühl ist eine mittelgroße Stadt im Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen und Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr. Die Stadt mit Weltkulturerbe liegt am Rande des Naturparks Rheinland zwischen Köln und Bonn. Kompakt bebaut und zum größten Teil in der Ebene liegend darf sich Brühl zu Recht als „Stadt der kurzen Wege“ bezeichnen. Neun von zehn Brühlerinnen und Brühlern wohnen in der Innenstadt oder in einem Umkreis von maximal drei Kilometern.
Die 46.000-Einwohner-Stadt hat als attraktiver Standort für Gewerbe, Handel und Wohnen mit einer hohen Verkehrsdichte zu kämpfen. Mit kommunalem Mobilitätsmanagement gelingt es aber, den Anteil des motorisierten Individualverkehrs zurückzudrängen und die Bürger zum Umstieg auf den umweltfreundlichen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), auf das Fahrrad oder zu Fuß zu bewegen. Dabei spielt das Thema Abstandverhalten innerhalb der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer eine wichtige Rolle.

Weitere Informationen über die Stadt Brühl finden Sie unter www.bruehl.de.

Ansprechperson in Brühl:

Ulrich Kalle
Fachbereich ÖPNV, Mobilität und Verkehr
(Fachbereichsleiter)
Tel.: 0 22 32 / 79-53 00
E-Mail: ukalle@bruehl.de


Verkehrssicherheitskonferenz

Termin: 16.05.2018 von 17:00 bis 19:30 Uhr

Die Verkehrssicherheitskonferenz in Brühl fand am 16. Mai 2018 mit Vertretern (Innen) aus den Bereichen Auto (ADAC), Fahrrad (ADFC), Fußgänger (Kinderschutzbund), ÖPNV (Stadtwerke Brühl/VRS), Kreisverwaltung, Stadtverwaltung (Planung, Verkehrsbehörde), Straßenverkehrsbehörde, Polizei und Landesverkehrswacht im Rathaus statt.

Im Vordergrund der Sicherheitskonferenz stand die Diskussion und die Beantwortung folgender sechs Fragen:

  1. Wie lässt sich für Brühl die Vision eines „idealen Miteinander“ beschreiben?
  2. Welche Leitwerte bieten Orientierung?
  3. Welche Verhaltensregeln oder -grundsätze gelten für das „neue Miteinander“?
  4. Welche zentralen Parameter sind nach Möglichkeit einzuhalten?
  5. Gibt es lokalspezifische Besonderheiten?
  6. Was muss getan werden, damit die Vision zur Realität wird?

♥ Lesen Sie hier die beschlossene Deklaration zur Verkehrssicherheit in der Stadt Brühl!


Aktionen vor Ort

Termin: Aktionstag am Samstag, den 15.09.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr am Rathausvorplatz

Am Samstag veranstaltete die Stadt Brühl den Agenda-Markt der Möglichkeiten. Wir waren mit einem Aktionsstand vor Ort und informierten alle Interessierte über die Verkehrssicherheitskampagne „Liebe braucht Abstand“. Sie sind herzlich eingeladen, am Glücksrad zu drehen und uns ihre Meinung zur Brühler Deklaration mitzuteilen. Machen Sie mit und halten Sie Ihre Augen offen – unsere Plakat Walker haben in der Fußgängerzone Reflektoren, Tassen, Bonbons, Klingeln und auch Zollstöcke verteilt.

Liebe braucht Abstand
Plakat Walker verteilen Aktionsmaterialien
Aktionstag in Brühl

Fotos: Peter Obenaus

Stadt Brühl